Der Ronsberger Kindergarten stellt sich vor

Kindergarten

Herzlich Willkommen im Kindergarten "Ronsberger Sonnenwiese"

Ort für Kinder „Ronsberger Sonnenwiese“
Galgenbergweg 1
87671 Ronsberg
Telefon: 08306/404

Wer ist in den Gruppen für Ihr Kind da?

Die Gruppen sind immer besetzt mit einer Erzieherin und einer Kinderpflegerin.

Minikäfer: Angie Schmid
Conny Bürgel
Sonnenkinder: Brigitte Steglich
Anja Waltner
Laura DiStefano
Wiesengruppe: Claudia Schwaier
Franziska Wanner

Ihre Ansprechpartner sind…

Leitung: Anja Waltner
Stellvertretende Leitung: Claudia Schwaier

Das kostet ein Kindergartenplatz:

3 bis 4 Stunden 65,00 Euro
4 bis 5 Stunden 71,00 Euro
5 bis 6 Stunden 78,00 Euro
6 bis 7 Stunden 84,00 Euro
7 bis 8 Stunden 91,00 Euro
8 bis 9 Stunden 100,00 Euro
Mittagessen: 2,50 Euro
Spielgeld: 3,50 Euro

Der Kindergartenbeitrag, sowie das Spielgeld werden monatlich von Ihrem Konto abgebucht, das Mittagessen wird separat abgerechnet und ebenfalls abgebucht.

Vorschulkinder erhalten einen Kostenzuschuss von 100,00 € / Monat.

Wir machen Urlaub:

Wann genau wir geschlossen haben, erfahren Sie am Anfang des Kindergartenjahres. Stellen Sie sich jedoch darauf ein, dass wir in den Weihnachtsferien und drei Wochen in den Sommerferien geschlossen haben.
Außerdem gibt es 1 Planungstag und max. 2 pädagogische Teamtage. An diesem Tag ist der Kindergarten für die Kinder geschlossen.

Zu diesen Zeiten haben wir für Sie geöffnet:

Montag bis Freitag: 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Bringzeit: 7.30 Uhr bis 8.30 Uhr
Kernzeit Vormittag: 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Abholzeit Vormittag: 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Abholzeit verlängerter Mittag: 13.15 Uhr bis 13.30 Uhr
Kernzeit Nachmittag: 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr
Abholzeit Nachmittag: 15.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Während unserer pädagogischen Kernzeit sind unsere Türen geschlossen.
Das ist notwendig, damit wir unseren Bildungsauftrag erfüllen können. Bitte halten Sie sich an die Bring- und Abholzeiten und planen sie ihre Zeit so, dass der Abholvorgang mit ihrer gebuchten Zeit beendet ist.

Auch die Nachmittage sind für uns Bildungszeit. Ab 14.00 Uhr finden verschiedene Angebote statt.

Ihr Kind hat am Nachmittag die Möglichkeit zu schlafen. Nach dem Mittagessen ruhen die Kinder, die bis 16.00 Uhr im Kindergarten bleiben. Meistens hilft es den Kindern, wenn Sie einen persönlichen Gegenstand, wie etwa ein Kuscheltier oder ein Kissen, etc., zum Schlafen dabei haben.

Tagesablauf im Kindergarten:

   
7.30 bis 8.30 Uhr Bringzeit
8.30 bis 9.15 Uhr Bildungsangebote und Projekte im Stuhlkreis oder der Kleingruppe
9.15 bis 10.00 Uhr Brotzeit
10.00 bis 11.30 Uhr Freispiel: Zeit zum Spielen und für Angebote wie Basteln und Malen

Spielen im Garten
11.30 bis 12.30 Uhr Abholzeit
12.00 bis 13.30 Uhr Mittagessen / verlängerte Abholzeit
13.30 bis 14.30 Uhr Ruhezeit/Freispiel
14.00 bis 15.30 Uhr Angebot
15.30 bis 15.45 Uhr Freispiel mit Aufräumen
15.30 bis 16.00 Uhr Abholzeit

Was braucht Ihr Kind?

Bitte beschriften Sie alle Kleidungsstücke, die Kindergartentasche, Turnbeutel und Wechselwäschesack mit Namen!

Ablauf der Eingewöhnung im Kindergarten:

Wir gestalten die Eigewöhnung für jedes Kind individuell. Das heißt, dass wir auf die Bedürfnisse jeden Kindes reagieren. Sie begleiten Ihr Kind so lange wie es notwendig ist, bis Ihr Kind eine vertrauensvolle Beziehung zu seinen Erzieherinnen in der Gruppe aufgebaut hat. Damit Ihr Kind die Sicherheit erlangt, die es braucht ist es wichtig, dass auch Sie uns vertrauen.

Uns ist es wichtig, dass Sie sich mindestens einen Tag Zeit nehmen, an dem Sie Ihr Kind begleiten, Zeit mit ihm verbringen und so auch unseren Tagesablauf kennen lernen. Am ersten Kindergartentag ist ihr Kind mit ihnen maximal 2 Stunden bei uns. Wir halten uns noch zurück und beginnen dann ab dem zweiten Tag Kontakt zu Ihrem Kind aufzunehmen und eine Beziehung aufzubauen.
Insgesamt dauert die Eingewöhnung in der Regel eine Woche. Sie sollten sich innerhalb dieser Woche einen Tag Zeit nehmen um mit Ihrem Kind im Kindergarten zu sein. Einen zweiten Tag sollten Sie frei halten um für den Fall, dass Ihr Kind noch nicht alleine da bleibt. Ab dann genügt es in der Regel wenn Sie telefonisch erreichbar sind.
Ca. ab dem dritten Tag bleibt Ihr Kind dann auch schon bis Mittag / Nachmittag da, je nachdem wie Sie gebucht haben.
Selbstverständlich stehen auch wir Ihnen für Fragen zur Verfügung. Während der Eingewöhnungszeit begleiten wir auch Sie und informieren Sie intensiv wie Ihr Kind in den Gruppenalltag hineinwächst.

Gebühren für einen Krippenplatz:

2 bis 3 Stunden



95,00 €uro
3 bis 4 Stunden 105,00 €uro
4 bis 5 Stunden 115,00 €uro
5 bis 6 Stunden 120,00 €uro
6 bis 7 Stunden 125,00 €uro

Zu den Gebühren kommen 3,50 € Spielgeld. Das Mittagessen kostet 2,50 € pro Essen. Jährlich müssen Sie 4, 00 € Wäschegeld entrichten.
Alles zusammen wird von Ihrem Konto abgebucht.

Tagesablauf bei den Minikäfern:

7.30 bis 8.30 Uhr Bringzeit/Freispiel
8.45 bis 9.00 Uhr Morgenkreis
9.00 bis 9.30 Uhr Brotzeit
9.30 bis 11.00 Uhr Freispiel, Bewegung im freien oder im Turnraum
11.15 bis 11.45 Uhr Mittagessen
11.45 bis 13.30 Uhr Abholzeit/Freispiel

In der Krippe sind individuelle Schlafens- und Ausruhzeiten für die Kinder möglich und Zeit für Körperpflege.

Eingewöhnung in der Krippe:

In der Krippe ist die Eingewöhnung sehr intensiv. Uns ist es wichtig, dass Sie sich ca. 4 Wochen Zeit dafür nehmen. Ja nachdem wie alt Ihr Kind ist, wie selbstständig und wie lange es braucht um Kontakt und Vertrauen zu den Erzieherinnen aufzubauen, sollten Sie Ihr Kind in der Krippe begleiten. Danach ist es wichtig, dass Sie telefonisch erreichbar sind.
Vor allem in der Zeit in der Sie Ihr Kind in der Gruppe begleiten, sind wir auch für Sie intensiv da. Im ständigen Austausch miteinander finden wir heraus, welche Bedürfnisse Ihr Kind hat und wie wir ihnen am besten gerecht werden können.
Auch danach werden wir Sie täglich darüber informieren, wie Ihr Kind in den Krippenalltag hineinwächst.

Wenn Ihr Kind krank ist…

…rufen Sie bitte bis spätestens 8.30 Uhr im Kindergarten an. Bitte teilen Sie uns mit, welche Krankheit Ihr Kind hat, da wir die Infektionskrankheiten beim Gesundheitsamt melden und die anderen Eltern informieren müssen.

sowie

Die Information an die anderen Eltern erfolgt selbstverständlich anonym und per Aushang an der Infowand. Das heißt von uns erfährt niemand in welcher Gruppe und welches Kind erkrankt ist.
Wenn Ihr Kind einen Tag frei macht, rufen Sie bitte auch bis spätestens 8.30 Uhr im Kindergarten an, da wir uns sonst Sorgen machen.
Für Mittagskinder: wenn Sie wenn Sie Ihr Kind nicht bis 8.30 Uhr abmelden, müssen wir Ihnen das Mittagessen mitberechnen.

So arbeiten wir:

Unsere Arbeitsweise und unsere täglichen Förderangebote basieren auf diesen Grundlagen:

1. Situationsorientierter Ansatz:
Durch gezielte und ständige Beobachtung der Kinder erfahren wir, was ihre Bedürfnisse sind und wo ihre Interessen liegen. Die Themen der Kinder sind die Basis für unsere pädagogische Arbeit.

2. Teiloffene Gruppen:
Die Kinder haben während des Freispiels die Möglichkeit die Kinder der anderen Gruppe zu treffen und zu besuchen. Auch in unserem Kreativraum finden Begegnungen statt. Da die Kinder unserer Ansicht nach auch feste Strukturen brauchen, auf die sie sich verlassen können, verbringen sie auch täglich Zeit in ihrer Gruppe.

3. Projektarbeit:
Jedes Thema, mit dem wir uns im Kindergarten beschäftigen erleben die Kinder mit allen Sinnen und ganzheitlich. Diese Lernform ist typisch für Kinder und wir unterstützen so das natürliche Lernverhalten der Kinder.

4. Waldtag:
1x wöchentlich (Freitag) gehen wir mit einem Teil der Kindergartenkinder in ein nahegelegenes Waldstück auf dem Galgenberg. An diesem Tag können die Kinder die Natur, ihre Spielkameraden und ihre „Erzieherinnen„ einmal ganz anders erleben als im Kindergarten. Die Teilnahme ist freiwillig.